NÖ Wirtschaft vom 09. Oktober 2015 / Folge 41 - page 53

· Bezirke SÜD · 35
Nr. 41 · 9.10.2015
Niederösterreichische Wirtscha
Lehrlingsexpertin Petra Pinker
bietet
in Kooperation mit der Bezirksstelle
Wiener Neustadt folgende Seminare an:
Motivation: Sei kein Frosch!
Mit Power durch die Lehre:
23. Oktober 2015
Top im Office:
30. Oktober 2015
Ausbilder Professional:
3. November 2015
Erfolgstag für Ausbilder &
Lehrling! Gemeinsam sind
wir stark:
17. November 2015
Zeit:
09.00 bis 15.00 Uhr für
Lehrlinge
09.00 bis 17.00 Uhr für Aus-
bilder
Ort:
Wirtscha skammer-
Bezirksstelle
Wiener Neustadt,
Hauptplatz 15
Informationen und Anmeldung unter: T 02622/22108,
E
W
wko.at/noe/wienerneustadt
Seminare für Lehrlinge sind gefördert!
Wiener Neustadt:
get together der Unternehmerinnen
Frau in der Wirtscha (FiW)
und die Raiffeisenregionalbank
Wiener Neu-
stadt
laden
zum Unterneh-
merinnen get-
together unter
dem
Motto:
„Starke Frau.
Starke Wirt-
scha – Star-
ke Frau in der
Wirtscha .“
ein. Warum?
Immer mehr
Frauen machen
sich selbstständig und sorgen für
Wachstum und Beschä igung.
Dazu setzen sie auf starke Netz-
werke, die neue Perspektiven
eröffnen.
Frau in der Wirtscha bietet
dafür ein starkes Netzwerk für
Kleinstunternehmerinnen bis hin
zu Topmanagerinnen. Beim get-
together in Wiener Neustadt kön-
nen die Teilnehmerinnen davon
profitieren!
Wann? Mittwoch, 21. Oktober
2015, 8.30 Uhr (Einlass 18 Uhr)
Wo?
Raiffeisenre-
gionalbank
Wr. Neustadt,
Hauptplatz 28,
2700
Wiener
Neustadt
Programm
:
Begrüßung
durch FiW-Be-
zirksvertreterin
Anita Stadtherr
und Geschä s-
leiter der Raif-
feisenregionalbank Wiener Neu-
stadt, Reinhold Soleder
Vortrag
von Wirtscha slan-
desrätin Petra Bohuslav zum
Thema „Herausforderungen und
Chancen“ Networking mit Musik
und Imbiss
Anmeldung
bis 15. Oktober: Wk-Bezirksstelle
Wiener Neustadt:
T 02622 221 08
E
Bad Fischau-Brunn (Bez.) Wiener Neustadt:
Treffpunkt der Unternehmerinnen
Der
Unternehmerinnen-Treff-
punkt startete in den Herbst – und
das gleich mit einem spannenden
und informativen Vortrag über
Fragetechnik.
Jede Unternehmerin weiß, dass
die richtige Fragetechnik hil , den
Kundenwunsch zu präzisieren.
Aber auch für den erfolgreichen
Abschluss sind Fragen wichtig.
Genau das arbeitete Michael
Knorr mit den anwesenden Da-
men heraus. Danach stand Knorr
natürlich allen Interessierten für
spezielle Fragen zur Verfügung.
Selbstverständlich tauschten sich
die Damen auch über das Business
aus. Schließlich kammit Hilfe des
Unternehmerinnen-Treffpunkt
schon so manche Geschä sbezie-
hung und Kooperation zustande.
Der nächste Treffpunkt findet
am 13. Oktober 2015 um 19 Uhr
im Gasthaus Fromwald in Bad
Fischau-Brunn statt.
Anmeldungen unter:
unternehmerinnentreffpunkt
od
er auf
unternehmerinnentreffpunkt
V.l.: Claudia
Kauscheder,
Michael Knorr
und Ilse M.
Lechner.
Foto: zVg
Wiener Neustadt:
Re/Max Info Abend zu Immobilien und Steuern
Die Immobilien-Expertin Claudia
Brugger, RE/MAX, lud zum Info-
Abend über die Konsequenzen
der Steuerreform auf alle privaten
und betrieblichen Immobilien.
Die Steuerreform betrifft der-
zeitige und zukün ige Immobi-
lienbesitzer. Viele Regelungen
treten mit Beginn 2016 in Kra .
Welche Konsequenzen und Aus-
wirkungen hat die Steuerreform
für Eigentümer, Käufer, Verkäu-
fer, Vermieter oder Übergeber
einer Immobilie? Wie wirken sich
die Änderungen bei der Grunder-
werbsteuer, bei der Immobilien-
Ertragsteuer (Immo-ESt.), bei den
Abschreibungen und möglichen
Verteuerungen bei Schenkung
oder Erbscha von Immobilien
aus? Und vor allem:Was kannman
jetzt noch dagegen tun?
Über all diese Themen und was
es dabei für die Unternehmen zu
bedenken gibt, informierte als
kompetente Partnerin in Steuer-
und Erbrecht Michaela Fuchs,
LBG Niederösterreich.
V.l.: Bezirksvertreterin von Frau in der Wirtscha Wr. Neustadt, Anita
Stadtherr, Claudia Brugger und Michaela Fuchs.
Foto: zVg
1...,43,44,45,46,47,48,49,50,51,52 54,55,56,57,58
Powered by FlippingBook