NÖ Wirtschaft vom 27. März 2015 / Folge_13 - page 19

· 19
Nr. 13 · 27.3.2015
Niederösterreichische Wirtscha
„
Wussten Sie, dass…
f
…es möglich ist, die Inhalte von
700 DVDs innerhalb einer Se-
kunde zu übertragen?
f
…Mobiltelefone viel stärker
strahlen als WLAN-Netzwerke?
Wollen Sie mehr wissen? Dann
besuchenSiedenLehrgangWIFI-Netz-
werkadministrator/in von 24. April bis
26. Juni 2015 in Wolkersdorf imWein-
viertel. Anmeldungund Informationen:
oder E kundenser-
Foto: Bilderbox
arte für Ihr Unternehmen
angeboten. Unter
aof/sigliste-flow können Sie sich
informieren, welche Anwendun-
gen Sie in Ihrer Gemeinde nutzen
können.
Unternehmensgründung
per Bürgerkarte?
Gerade, weil Sie mit der Bür-
gerkarte alles mit nur wenigen
Mausklicks bequem von zu Hause
aus erledigen können, sollten Sie
sich vorher unbedingt über allfäl-
lige Konsequenzen bewusst sein.
Machen Sie deshalb Gebrauch
voneiner kostenlosenGründungs-
beratung oder einemGespräch bei
Ihrer Bezirksstelle. Dort erfahren
Sie allewichtigenDetails rund um
Ihre Unternehmensgründung und
erhalten auch das NeuFög. Dieses
befreit Sie als Neugründer zB von
den Gebühren für die Gewerbean-
meldung.
PDF-Signatur
& Datenschutz
Die Bürgerkarte bietet Ihnen
auch die Möglichkeit, PDF-Doku-
mente zu signieren. Das bedeutet,
dass alles, was Sie derzeit noch per
Post verschicken, Sie in Zukun
bequem elektronisch erledigen
können. ZB Formulare an Behör-
den, Schadensmeldungen an Ver-
sicherungen, aber auch Verträge
aller Art, Kostenvoranschläge etc.
Es gibt eine Reihe von Program-
men, mit denenSie prüfen können,
ob das PDF auchgültig signiert ist.
Bei wichtigen Dokumenten wird
das unbedingt erforderlich sein.
Signierte PDF-Dokumente sind
rechtlich ebenso verbindlich wie
händisch unterschriebene.
Nur in wenigen Fällen sind
signierte PDF nicht zulässig (zB
notariatsaktspflichtige Dokumen-
te oder Testamente sowie bei
vertraglichem bzw. gesetzlichen
Ausschluss).
Sicherheit und Datenschutz
werden bei der Bürgerkarte groß
geschrieben. Die Bürgerkarte
kann nur derjenige verwenden,
der imBesitz der e-card ist und den
zugehörigen PIN kennt.
Sicherheit geht vor:
ausnahmslos und
in allen Belangen
Ausschließlich diese Kombina-
tion ermöglicht eine erfolgreiche
Anmeldung auf einemServer oder
die Abgabe einer elektronischen
Unterschri .
Ausführliche Informationen
zur Bürgerkarte finden Sie unter
.
Dafür können Sie die
Bürgerkarte verwenden
Die Bürgerkarte ermöglicht
eine Reihe von Anwendungen,
die für Sie als Unternehmer
interessant sein können,
etwa:
f
Im Bereich Gewerbe:
f
Gewerbeanmeldung
f
Namens- oder Firmenwort-
lautänderung
f
Standortverlegung
f
Anmeldung einer weiteren
Betriebsstätte
f
Einstellung der Gewer-
beausübung bei einer wei-
teren Betriebsstätte
f
Abgabe einer Erklärung
gem. § 13 GewO (Gewer-
beausschlussgründe
f
Zurücklegung der Gewerbe-
berechtigung
f
Abgabe einer Erklärung
gem. § 39 GewO (gewerbe-
rechtlicher Geschä sführer)
f
Meldung der Bestellung des
Geschä sführer
f
Meldung des Ausscheidens
des Geschä sführers
f
Im Bereich Firmenbuch:
f
Anmeldung von bestimm-
ten Änderungen beim Fir-
menbuch (zB Eintragung/
Löschung eines Gesell-
scha ers, Änderung der
Stammeinlage, Änderung
der Daten einer natürlichen
oder juristischen Person)
f
Im Bereich der SVA:
f
Einzugsermächtigung
f
Herabsetzung der vorläufi-
gen Beitragsgrundlage
f
Beitragskonto für Versi-
cherte
f
Kostenersatz
f
Urlaubskrankenscheinbe-
stellung
f
Zusatzversicherung in der
Krankenversicherung
1...,9,10,11,12,13,14,15,16,17,18 20,21,22,23,24,25,26,27,28,29,...52
Powered by FlippingBook