NÖ Wirtschaft vom 27. März 2015 / Folge_13 - page 18

Service
18 ·
Nr. 13 · 27.3.2015
Niederösterreichische Wirtscha
So nutzen Sie die Bürger
Ein Klick hier, ein Klick da – schon ist das gewünschte
Gewerbe angemeldet oder eine weitere Betriebsstätte
gemeldet. Die Bürgerkarte bietet eine Reihe von Vor-
teilen, die auch für Unternehmer nicht zu verachten
sind: Behördenwege entfallen, elektronische Unter-
schri en werden möglich.
Aber auch wenn die Bürgerkarte
im Prinzip kostenlos ist, ersetzt
sie nicht eine sorgfältige Infor-
mation.
Was ist die Bürgerkarte?
Die e-card als Bürgerkarte er-
möglicht es, rechtsgültig elektro-
nische Unterschri en im Internet
zu leisten. Nicht nur im öffent-
lichen Bereich, sondern auch in
der Privatwirtscha kann Ihnen
die Bürgerkarte große Vorteile
bringen.
Die Aktivierung sowie die Ver-
wendung der Bürgerkarte sind
kostenlos. Sie benötigen nur
ein Chipkarten-Lesegerät für den
Computer.
Wie erfolgt die
Aktivierung?
Um die Bürgerkarte nutzen zu
können, ist zunächst ein Karten-
lesegerät erforderlich, wobei alle
Modelle die gesetzlichen Anfor-
derungen für die Nutzung der
Bürgerkarte erfüllen. Wo Sie ein
Kartenlesegerät erwerben kön-
Es gibt insgesamt vier Mög-
lichkeiten, um Ihre Bürgerkarte
zu aktivieren:
f
Online-Aktivierung mit einer be-
reits bestehenden Bürgerkarte
f
Aktivierung über FinanzOnline
f
Persönliche Aktivierung in einer
der Registrierungsstellen
f
Aktivierung mittels eingeschrie-
benen RSa-Briefs.
Näheres dazu finden Sie unter
Wie funktioniert
die Bürgerkarte?
Wie Sie sich mit der Bürgerkar-
te bei diversen Tools anmelden
html Schritt für Schritt erklärt.
Leider werden noch nicht alle
Anwendungen in jeder Gemeinde
Foto: Fotolia
1...,8,9,10,11,12,13,14,15,16,17 19,20,21,22,23,24,25,26,27,28,...52
Powered by FlippingBook