NÖ Wirtschaft vom 28. Februar 2014 / Folge 9 - page 26

Bezirke
26 ·
Nr. 9 · 28.2.2014
Niederösterreichische Wirtscha
Niederösterreich West
Mit Beiträgen der WKNÖ-Bezirksstellen
Amstetten, Scheibbs, Melk, Lilienfeld, St. Pölten und Tulln
Regional-Infos aus allen übrigen Bezirken des Landes im Internet
auf
w. auf den Seiten der Bezirksstellen.
Melk:
Tischler aus dem Bezirk auf Tour
Gemeinsammit 26 Tischlern aus dem Bezirk machte Bezirks-
innungsmeister Johann Emsenhuber eine Exkursion in das
Waldviertel. Dabei wurden verschiedenste Tischlereibetriebe,
unter anderem die Treppen und Türenproduktion der Tischle-
rei SchrenkGmbH inVitis, besichtigt. Nach der Firmenpräsen-
tation ging es weiter zur Besichtigung derW4-Küchenstudios
und der Tischlerei Handl Wohnen GmbH.
Zum Abschluss gab es noch eine Führung mit anschlie-
ßender Verkostung in der Brauerei Zwettl. Organisiert und
geleitet wurde der Ausflug von Franz Schrenk.
„Wir freuen uns, dass so viele unserer Einladung gefolgt
sind. Es ist sicher sinnvoll, zur Abwechslung auch andere
Betriebe und deren Arbeitsweisen zu sehen, um neue Ideen
sammeln zu können. Außerdem bedanken wir uns bei Franz
Schrenk für die ausgezeichnete Organisation und die Aus-
flugsführung“, so Hans und Helga Emsenhuber.
Der Tag wurde auch zum gegenseitigen Austausch von
Sorgen, Problemen, aber auch von positiven Erfahrungen
genutzt.
Die Tischler aus demBezirk konnten sich beimTischlerausflug einBild vonBetrieben
im Waldviertel machen.
Foto: zVg
Melk:
Café Antik eröffnet
25 Jahre lang restaurierte Rudolf
Brocza in seiner Werkstatt in der
Linzer Straße in Melk alte Möbel.
Nun wurden die Räume von Eli-
sabeth und Wolfgang Pfefferkorn
zu einem gemütlichen Café um-
funktioniert.
Der Gastronomiebetrieb lädt
durchseinantikes Flair unddie an-
genehme Bedienung zum Verwei-
len ein. Angeboten werden ganz-
tägig neben Kaffee und Kuchen
auch kleinere Gerichte und Ta-
gesteller.
Die Bezirksstelle Melk gratu-
liert zur Eröffnung, womit die
Melker Innenstadt eine Bereiche-
rung erfahren hat.
Mank (Bezirk Melk):
Neueröffnung: eliis - Geschenke, Bücher und Papier
Doris Wallner-Gallistl, Besitzerin
der Buchhandlung in Mank, trat
mit Jahresanfang ihren wohlver-
dienten Ruhestand an.
Die vorausschauende Geschä s-
frau hat sich rechtzeitig um eine
Nachfolgerin gekümmert, und so
wird mit Elisabeth Fahrngruber die
Tradition des Hauses fortgesetzt.
Die Jungunternehmerin bietet in
den neugestalteten Geschä sräu-
men von „eliis“ ein umfangreiches
Sortiment von Geschenken, Bü-
chernund Papierwaren an. „Es freut
mich, dass Doris Wallner-Gallistl
eine so engagierte Nachfolgerin
gefunden hat. Elisabeth Fahrngru-
ber kennt den Betriebsablauf und
wird daher das Unternehmen zur
vollsten Zufriedenheit der Kunden
weiterführen“, betonte WK-Be-
zirksstellenleiter Andreas Nunzer
bei der Eröffnungsfeier. Er bedank-
te sich bei Doris Wallner-Gallistl
für ihren jahrelangen Einsatz und
gratulierte der neuen Geschä s-
inhaberin Elisabeth Fahrngruber
zu diesem Schritt. Abschließend
wünschte er beiden alles Gute und
viel Erfolg.
Im neu eröffneten Café Antik: Margarete Brocza Wolfgang Pfefferkorn,
VizebürgermeisterWolfgang Kaufmann, Elisabeth Pfefferkorn und Rudolf
Brocza. (von links)
Foto: Gleiß
V.l.: Martin Leonhardsberger, Sigrid Schalhas, Susanne Enzelberger, Walter
Steinwander, Elisabeth Fahrngruber, Elisabeth Fellner, Gerhard Karner,
Wolfgang Reisenhofer und Andreas Nunzer.
Foto: zVg.
1...,16,17,18,19,20,21,22,23,24,25 27,28,29,30,31,32,33,34,35,36,...42
Powered by FlippingBook