NÖ Wirtschaft vom 28. Februar 2014 / Folge 9 - page 21

Branchen
· 21
Nr. 9 · 28.2.2014
Niederösterreichische Wirtscha
In Niederösterreich sind mehr als
700 unabhängige Versicherungs-
makler tätig, die im Au rag ihrer
Kunden und gemeinsammit ihnen
individuelle Versicherungslösun-
gen erarbeiten. Derzeit arbeiten
die NÖ Versicherungsmakler zu-
sätzlich dazu auch an ihremImage.
Um Kompetenz und Image zu
schärfen, hat die Fachgruppe der
Versicherungsmakler und Berater
in Versicherungsangelegenheiten
der NÖ Wirtscha skammer ein
Aus- undWeiterbildungszertifikat
geschaffen. Es wird an die Makler
verliehen, die bestimmte fachli-
che Schulungen absolviert haben.
„Dies war notwendig“, erklärt
Obmann Gottfried Pilz, „weil die
GewerbeordnungunsererBranche
keine expliziten Vorgaben für eine
laufende Aus- und Weiterbildung
macht. Die vom Fachverband ein-
geführte Zertifizierung gibt dem
Kunden die Gewissheit, dass er es
mit einer Fachkra zu tun hat, die
regelmäßig an Fortbildungskur-
sen teilnimmt.“ Seit heuer muss
man den Vorbereitungskurs für
Versicherungsmakler nicht mehr
in einem absolvieren. Jetzt kann
jeder Baustein der zehnteiligen
Ausbildung auch einzeln gebucht
werden.
Weiters arbeiten die Versiche-
rungsexperten an einem Image-
video, das die Aufgaben des Versi-
cherungsmaklers darstellt und per
Facebook und Youtube veröffent-
licht werden soll. „Was viele nicht
wissen: Wir sind die Fachleute im
Bereich Versicherungswesen, weil
wir denÜberblick über den gesam-
ten Markt und sein breites Ange-
bot haben“, erklärt Gottfried Pilz.
Die Kundenorientierung und die
jeweils optimale Versicherungs-
lösung ermöglichen letztlich den
besten Versicherungsschutz.
„
Eckdaten
Imageoptimierung für die NÖ Versicherungsmakler
„Aus- & Weiterbildungs-
zertifikat war nötig“
Auf Grund der wirtscha -
lichen Lage sind die
Rahmenbedingungen für
viele UnternehmerInnen
seit längerem eher ange-
spannt. Die österreichi-
schen Versicherungsmak-
lerInnen scheinen dieser
Lage aber zu trotzen und
erwirtscha en konstant
gute Ergebnisse. Sowohl
die Qualität der Finanzie-
rung als auch die Ertrags-
situation geht als durch-
aus zufrieden stellend
durch. Auf die faule Haut?
Mitnichten – die NÖ Versi-
cherungsmakler optimie-
ren jetzt ihr Image.
f
Der Beruf des Versicherungs-
maklers und Beraters in Ver-
sicherungsangelegenheiten
(kurz: Versicherungsmakler)
ist eine gewerbliche Tätigkeit
(§ 94 Z 76 Gewerbeordnung)
und an die erfolgreiche Able-
gung einer Befähigungsprü-
fung gebunden.
f
Der Versicherungsmakler ist
ein unabhängiger Experte in
sämtlichen Versicherungsfra-
gen. Nach Prüfung der indivi-
duellen Risikosituation kann
er auf sämtliche am öster-
reichischen Markt verfügba-
ren Versicherungsprodukte
zurückgreifen und ist sogar
f
gesetzlich verpflichtet, sei-
nem Kunden den bestmögli-
chen Versicherungsschutz zu
vermitteln.
Die Aufgaben des Versiche-
rungsmaklers umfassen je nach
Beau ragung insbesondere fol-
gende Tätigkeiten:
f
angemessene Analyse der
Risiken des Versicherungs-
kunden,
f
Erstellung eines angemesse-
nen Deckungskonzeptes,
f
Vermittlung des bestmögli-
chen Versicherungsschutzes
f
Prüfung von Polizzen und Prä-
mienvorschreibungen
f
Unterstützung im Schadenfall
Obmann Gottfried Pilz: „Da der Versicherungsmakler
nicht für einzelne Versicherungsanbieter arbeitet,
steht er grundsätzlich auf Kundenseite und hil
insbesondere im Versicherungs-Schadensfall zur
Durchsetzung von Ansprüchen gegenüber den Versi-
cherungsunternehmen.“
Fotos: WKO; zVg
Imagevideo auf
Facebook und Youtube
1...,11,12,13,14,15,16,17,18,19,20 22,23,24,25,26,27,28,29,30,31,...42
Powered by FlippingBook