NÖ Wirtschaft vom 09. Mai 2014 / Folge_19 - page 7

· Niederösterreich · 7
Nr. 19 · 9.5.2014
Niederösterreichische Wirtscha
Niederösterreich
Zunehmend mehr Menschen set-
zen sich intensiv mit der Herkun
und Produktion der Lebensmittel,
die sie konsumieren, auseinander.
Der Trend geht von Massenpro-
duktion zu Regionalität. Dieses
Interesse müssen auch kleine Be-
triebe nutzen: Hinter die Kulissen
zu blicken und zu erleben, wie
Wurst- und Fleischwaren, Brot,
Gebäck und andere Lebensmittel
entstehen, begeistert und stärkt
die Kundenbeziehung.
Aus diesen Gründen finden
auch heuer die „Nacht des Ge-
nusses“ (11.9. ab 18 Uhr) und
die „Genusstage“ (12.-20.9.) statt.
Eingeladen sind alle Fleischer,
Bäcker, Konditoren und Müller,
daran teilzunehmen! Dabei setzen
sie auf Stärken wie handwerkliche
Fertigung, Geschmacksvielfalt
und die Erfüllung individueller
Kundenwünsche.
Tipps für Betriebe
f
Melden Sie sich an unter
f
Geben Sie Ihre Aktivitäten
bekannt, Ihre jeweilige Innung
unterstützt Sie mit regionaler
Medienarbeit.
f
Planen Sie die Genusstage mit
Ihrem Team, denn gemeinsam
entstehen mehr Ideen. Außerdem
identifizieren sich Ihre Mitarbei-
ter so stärker mit der Aktion.
f
Sie können die Genusstage auch
mit anderen Betrieben aus Ihrer
Region vorbereiten, gemeinsam
einladen und auf die Aktivitäten
der anderen hinweisen. So wird
das Programm stärker beworben.
Tipps für Besucher
f
Das Programm wird im Vorfeld
(auch in der NÖWI) noch ange-
kündigt, viele weisen Ihre Kunden
aktiv auf die Genusstage hin.
f
Viele Betriebe führen Ihre Besu-
cher durch den Produktionsablauf
und erklären die Besonderheiten
der handwerklichen Zubereitung.
f
O kann man auch selber Hand
anlegen (Würstel füllen, Semmeln
oder Marzipanfiguren formen)
f
Insider-Tipps holt man sich am
besten von den Spezialisten: Fra-
gen Sie nach der besten Zuberei-
tung von Braten oder Soufflés
f
Kostproben sind immer attraktiv,
besonders zu den Genusstagen
werden (auch neue) Produkte so
dem Publikum vorgestellt.
f
Nicht jeder Betrieb hat alle zehn
Tage Programm – prüfen Sie die
Vorankündigungen und planen
Sie ihre individuelle Genusstour.
Weitere Tipps unter
NÖGenusstage: Handwerk zumAngreifen
Die Lebensmittelgewerbe
in Niederösterreich sind
etwas ganz Besonderes.
Sie sind Qualitätsprodu-
zenten, Nahversorger und
regionale Arbeitgeber.
Viele Konsumenten wün-
schen sich Einblick in die
Herstellung von Lebens-
mitteln und Austausch
mit ihrem Fleischer,
Bäcker und Konditor.
Diesen Kundenwunsch
können die Betriebe des
Lebensmittelgewerbes mit
der Nacht des Genusses
(am 11. September 2014)
und den Genusstagen (von
12. bis 20. September
2014) erfüllen.
Und ewig lockt das Lebzelt: Die Genusstage sind eine Win Win-Situation für
alle: Die Konsumenten erhalten einen Blick hinter die Kulissen, können sich
von der gebotenen Qualität überzeugen und Produktionsabläufe kennen
lernen. Und die Produzenten können neue Interessenten ansprechen und
bestehende Kundenbeziehungen pflegen
.
Foto: WKNÖ/Lebensmittelgewerbe
„Die Kombination aus Finanzierungs-
Expertise und Immobilienwissen
hat mich überzeugt.“
Hubert Obermayr, Inhaber und Geschäftsführer von Innotec Österreich
Das ist die
Realität!
1,2,3,4,5,6 8,9,10,11,12,13,14,15,16,17,...54
Powered by FlippingBook