NÖ Wirtschaft vom 21. März 2014 / Folge 12 - page 4

4 ·
Nr.
12 · 21.3. 2014
Niederösterreichische Wirtscha
Thema
Zwazl: „WKNÖ ein starker
und verlässlicher Partner”
100 Beratungen pro Tag, Samstag und Sonntag inklusi-
ve, zu Fragen zum Arbeits-, Gewerbe- und Sozialrecht,
zu Steuern und Finanzen, oder 42.932 Teilnehmer bei
Veranstaltungen im WIFI NÖ. Das sind nur zwei impo-
sante Zahlen aus der Leistungsbilanz der WKNÖ, die
ganz im Zeichen des „Wunderwerks Wirtscha “ steht
und dieser NÖWI-Ausgabe beiliegt.
„Wir bieten mit der Leistungsbi-
lanz eine Präsentation des „Wun-
derwerks Wirtscha “, ohne das
in unserem Land einfach nichts
läu . Jahr für Jahr bringen Nie-
derösterreichs
Unternehmen
Höchstleistungen – bei der Kun-
dennähe, in Ausbildungsfragen,
bei Innovationen oder im Ex-
port“, sagte WKNÖ-Präsidentin
Sonja Zwazl bei der Präsentation
der Leistungsbilanz 2013 der
Wirtscha skammer NÖ.
Ein vielfältiges
Leistungsangebot
„Mit der WKNÖ haben die
Unternehmerinnen und Unter-
nehmer einen starken und ver-
lässlichen Partner, der mit ei-
nem vielfältigen Service- und
Leistungsangebot hil , dass das
„Wunderwerk Wirtscha “ in sei-
ner Gesamtheit und die Unter-
nehmen im Einzelnen möglichst
reibungslos und geschmeidig
laufen können“, hebt Zwazl die
Leistungen der Wirtscha skam-
mer hervor.
Direkter Kontakt
und direktes Service
„Der ganz entscheidende As-
pekt in derWKNÖ-Arbeit sind der
direkte Kontakt und das direkte
Service für die Mitglieder von
der Gründung weg, wie 4.500
ausführliche Gründungsberatun-
gen zeigen“, berichtet WKNÖ-
Direktor Franz Wiedersich.
Das Unterstützungs-Spektrum
für Unternehmen reicht von
Innovationen über Exporte, Ener-
gieberatungen,HilfebeiBetriebs-
anlagengenehmigungen bis hin
zur Vertretung vor Gericht.
„Die Zahlen sind ein Leistungs-
nachweis, der sich sehen lassen
kann. Mitgliedernähe ist für uns
nicht einfach ein Wort, sondern
wird tagtäglich gelebt“, so der
WKNÖ-Direktor.
„Regional vergeben -
die Region beleben“
Zwei Themenkomplexe in der
druckfrischen Leistungsbilanz
sind beispielgebend für die Lei-
stungen der WKNÖ: Im Bereich
Weiterbildung ist das WIFI der
richtige Partner, mit praxis-
orientierten Angeboten aus der
Wirtscha für die Wirtscha .
Fast 43.000 Teilnehmer haben
2013 eine der 4.233 Weiterbil-
dungsveranstaltungen besucht.
„Das ist ein Zeichen für die hohe
Weiterbildungsbereitscha und
dass die WIFI-Angebote am
Puls der Wirtscha sind“, betont
Zwazl.
Der zweite Bereich sind die
öffentlichen Au räge. Gerade in
wirtscha lich nicht einfachen
Zeiten sind diese besonderswich-
tig. Unter dem Motto „Regional
vergeben – die Region beleben“
setzte sich die Wirtscha skam-
mer zum Ziel, dass auch kleine
und mittlere Unternehmen in
den Regionen bei öffentlichen
Au rägen zum Zug kommen.
Die WKNÖ unterstützt dieses
Ziel mit zahlreichen Maßnah-
men: Das Vergabehandbuch,
2013 aktualisiert und neu auf-
gelegt, die Vergabe-Homepage
– wko.at/vergabe –mit allen Infos
zu öffentlichen Au rägen und zu
aktuell laufendenVergabeverfah-
ren und ganz neu der Vergaberat-
geber –
at – stehen dafür kostenlos zur
Verfügung.
Nähere Einzelheiten
und alle Zahlen
zu unserem Info-Quiz (sie-
he Seite 5) finden Sie in
der beigelegten Leistungsbi-
lanz und im Internet unter:
wko.at/noe/leistungsbilanz2013
„
ERRATUM
Auf Seite 8 der beigelegten
Leistungsbilanz 2013 hat sich
ein Fehler eingeschlichen. Es
sollte richtig heißen: Insgesamt
fielen über 74.700 Beratungs-
stunden bei Fachgruppen, Be-
zirksstellen,... an.
1,2,3 5,6,7,8,9,10,11,12,13,14,...40
Powered by FlippingBook