Page 37 - Folge_16

Basic HTML Version

· Bezirke SÜD · 27
Nr. 16 · 20.4.2012
Niederösterreichische Wirtscha
Schwechat:
Das Hotel „Himberg“ wurde feierlich eröffnet
Ende März wurde das neue Hotel
„Das Himberg“ feierlich eröffnet.
Der Hotelneubau mit 40 Zimmern
wird bereits in fün er Generati-
on von Christina und Wolfgang
Zednicek-Gutscher geführt.
Der in die Jahre gekommene
Gasthof wurde geschlossen und
durch einen Neubau – das erste
Fertighotel– ersetzt.
Das neuartige Konzept ist
eine Kooperation zwischen der
Derenko GesmbH, einem Ge-
neralunternehmer für Hotel- und
Gastronomieprojekte, und der Elk-
Fertighaus AG. Bezirksstellenob-
mann Franz Therner gratulierte
zum gelungenen Projekt.
Im Bild (li) WKNÖ-Direktor Franz
Wiedersich, Christina & Wolfgang
Zednicek, Anneliese & Hans Gut-
scher und Franz Therner.
Foto: NÖN / Fussi
Mödling:
mb edv – Partner für individuelle EDV-Lösungen
Martin Beofsich und seine Gattin
Martina gründeten 1996 ihr EDV-
Unternehmen.
„Wir sorgen dafür, dass die
EDV-Plattform bei unseren Kun-
den rund läu , und zwar vom
einzelnen PC bis zum Server, der
Netzwerksverkabelung mit allen
Komponenten, dem Zugang ins
Internet, die Mailanbindung, dem
Virenschutz, der Firewall, dem
Drucker, …”, schildert der Gründer
der mb edv, Martin Beofsich.
Das EDV-Team aus Mödling
betreut Unternehmen mit 5 bis
50 PC-Arbeitsplätzen – vor allem
imOsten Österreichs, aber auch in
deren Außenstellen in Budapest
und Berlin.
„Neben der Netzwerk-Betreu-
ung installieren wir Standard-
Programme und kooperieren für
individuelle So waremit unseren
Partnern. Wir liefern gerne auch
Hardware für EDV-Projekte“, er-
klärt der Firmenchef.
Mit 3 Technikern steht das Un-
ternehmen zu den Servicezeiten
zwischen 8 und 17 Uhr für die
Kunden zur Verfügung. Wenn Be-
reitscha szeiten darüber hinaus
gewünscht sind, kann ein speziel-
les Service-Paket bestellt werden.
Auf der Betriebsbesuchs-Tour
des Bezirksstellen-Ausschusses
fand Karl Glaser in Martina und
Martin Beofsich interessierte Ge-
sprächspartner zum Thema der
guten Unternehmenskultur als
Wettbewerbsvorteil.
Im Bild v. l. Karl Glaser, Martina und Martin Beofsich, Karin Dellisch.
Industriezentrum NÖ-Süd (Bez. Mödling):
bboplus bietet Arbeits- und Schutzbekleidung
Die Betriebsbesuchoffensive des
Bezirksstellen-Ausschusses führ-
te Karl Glaser zu bboplus in das
Industriezentrum NÖ-Süd.
Geschä sführerin
Angelika
Fitzka berichtete von sehr positi-
ven Erfahrungen mit der Bundes-
beschaffung GmbH: „Wir sind seit
2002 Spezialisten für den Arbeits-
bekleidungsmarkt. Viele kleine
und große Unternehmen vertrau-
en auf unsere Kompetenz und die
Qualität unserer Lieferungen. So
zählen zu unseren Kunden bei-
spielshalber das Österreichische
Bundesheer, die ÖBB, die Postbus
AG und viele andere öffentliche
Au raggeber.“ Seit der Übersied-
lung von Biedermannsdorf in
das IZ NÖ-Süd im Vorjahr kann
das Handelsunternehmen seine
Produkte im hauseigenen Shop
präsentieren. Auch im Internet
können Kunden über die Adresse
shop.bboplus.com bestellen.
„Unsere besondere Stärke liegt
in der prompten Veredelung von
Produkten nach den Wünschen
der Kunden mit Firmennamen
und Logos. Jeder Farb-, Stoff- und
Qualitätswunsch kann erfüllt wer-
den, ebenso wie Maßbekleidung
und Sondergrößen“, so Fitzka.
Der Qualitätsanspruch findet in
Zertifizierungen wie ISO 9000
und SA8000 seinen Niederschlag.
bboplus fixiert schon in den Aus-
schreibungen, dass keine Ware
mit Schadstoffen zu liefern ist.
„Viele unserer Produkte weisen
sogar den ÖKO-Tex-Standard 100
auf.“
Das Warenlager ist nach neue-
stem technischen Stand unter
Mitwirkung der Mitarbeiter ein-
gerichtet. „Wir präsentieren un-
sere Waren gemeinsam mit der
BBG auf Messen und Roadshows“,
erklärt die Geschä sführerin. Ein
interessanter Bereich ist für sie
auch die Kooperationmit Schulen:
„Wir statten ca. 2500 Schüler mit
Arbeitskleidung und modischen
Sicherheitsschuhen aus.“
Im Bild v. l. Karl Glaser, Angelika Fitzka und Karin Dellisch.
Fotos: Bezirksstelle
Jetzt WIFI-Kursbuch anfordern unter
ZZZ ZLIL DW