Salzburger Wirtschaft vom 07.Februar 2020 / Folge_3

16 · Nr. 3 · 7. 2. 2020 Salzburger Wirtschaft Personalien Trauer um Ambros Hettegger Am 18. Jänner ist der Transportunternehmer Ambros Hettegger (87) an den Folgen eines Unfalls verstorben. Hettegger wurde 1932 als viertes von insgesamt 14 Kin- dern in Großarl geboren. Nach der Pflichtschule arbeitete er zunächst als Landarbeiter und als Lkw-Fahrer beim Sägewerk Deisl in Adnet. 1959 machte er sich selbst- ständig und schaffte den ersten Lkw an. Unter seiner Führung wurde das Transportunterneh- men in den folgenden Jahren laufend erweitert. 1965 erfolgte der Kauf von ersten Erdbewe- gungsgeräten wie Bagger und Raupen. Ab diesem Zeitpunkt war die Firma Ambros Hetteg- ger auf vielen Güterweg- sowie Fluss- und Wildbachverbau- ungsbaustellen im Einsatz. Der Lkw- und Erdbewegungsbetrieb wird heute von Hetteggers Sohn Rupert geführt. 1977 wurde in Großarl das Hotel Tauernhof mit etwa 80 Betten eröffnet. Der Betrieb wurde mehrfach modernisiert und ausgebaut und ist heute ein Vier-Sterne-Hotel mit mehr als 200 Betten. Dem Mut und Weit- blick Hetteggers ist es auch zu verdanken, dass an der Großar- ler Ache ein Elektrizitätswerk errichtet wurde. Darüber hinaus war er am Gemeinschaftsprojekt „Wohn- und Geschäftshaus Alpenpark“ sowie an der Errichtung von drei Wohnhäusern beteiligt. Nach der Pensionierung übergab Het- tegger 1997 das Transportunter- nehmen und den Hotelbetrieb an seine Söhne. Eine Gala für die Mitarbeiter Der Abtenauer Möbelhersteller Voglauer hat vor kurzem wieder langjährige Mitarbeiter geehrt. Im Rahmen einer Gala dankten Geschäftsführer Peter Grünwald und Vertreter der Gesellschafterfamilien Gschwandtner, Zwilling und Spann- berger 34 Mitarbeitern für ins- gesamt 1.020 Jahre Betriebstreue. „Engagierten Kollegen die Chance zu geben, sich in unserem Unter- nehmen zu entwickeln, ist die Basis für Innovation, Dienstleistungs- stärke und hohe Produktqualität“, sagte Grünwald. Er bedankte sich auch bei jenen ehemaligen Mit- arbeitern, die im vergangenen Jahr in den Ruhestand getreten sind. Darüber hinaus konnte drei Lehr- lingen zur erfolgreichen Abschluss- prüfung gratuliert werden. Foto: Voglauer 35 Jahre Betriebstreue Bei der Weihnachtsfeier der Tisch- lerei Oberreiter in Altenmarkt wurde Mitarbeiter Franz Oberrei- ter (im Bild rechts mit Juniorchef Christoph Oberreiter) ausgezeich- net. Er ist Tischler aus Leiden- schaft und seit 35 Jahren Teil der Belegschaft. Der Familienbetrieb besteht seit 1955 und wird in dritter Generation von Christoph Oberreiter geführt. Die Tischlerei beschäftigt 13 Mitarbeiter. Foto: Tischlerei Oberreiter Foto: privat

RkJQdWJsaXNoZXIy ODE5Ng==