NÖ Wirtschaft vom 8. Februar 2019 / Folge_5_6

· Niederösterreich · 7 Nr. 5/6 · 8.2.2019 Niederösterreichische Wirtscha *Bei Kauf erhalten Sie bis zu EUR 2.260,– Unternehmerbonus (bei Amarok Aventura 190 kW/258 PS) für Unternehmer mit gültiger UID-Nummer bei Kauf bis 30.06.2019 bzw. solange der Vorrat reicht. Bonus ist inkl. MwSt. und NoVA und wird vom unverb. empf. Listenpreis abgezogen. Nähere Infos bei teilnehmenden VW Betrieben. Symbolfoto. Verbrauch: 8,1 – 8,7 l/100 km, CO 2 -Emission: 212 – 229 g/km. www.vw-nutzfahrzeuge.at Der Amarok verfügt über einen kraftvollen V6-TDI-Motor mit 580 Nm. Außerdem bietet er den zuschaltbaren oder permanenten Allradantrieb 4MOTION mit Offroad-ABS und die breiteste Ladefläche seiner Klasse. Für Unternehmer Vorsteuerabzug möglich! Der Amarok. Auch als attraktives Einstiegsmodell Entry erhältlich. € 2.260,– * Unternehmerbonus Jetzt mit bis zu Auf acht „Stockwerken“ finden sich erfolgreiche Geschä smodelle, Quali- fizierungsangebote und digitale Kompetenzen von NÖ Unternehmen. www.virtuell-haus.at la utet die Webadresse des „virtuellen Hau- ses der Digitalisierung“ – ein wichtiger Teil der Digitalisie- rungsstrategie des Landes Nie- derösterreich. „Damit wollen wir die heimi- sche Wirtscha dabei unterstüt- zen, die Chancen des digitalen Wandels für sich zu nutzen. Es geht darum, die Technologie zu begreifen, Kompetenz zu erlan- gen, Netzwerke zu nutzen und schlussendlich Ideen umzusetzen und zu vermarkten“, erklärteWirt- scha slandesrätin Petra Bohuslav bei derVorstellung des virtuellen Hauses, das bei der Eröffnung bereits 220 registrierte User vor- weisen konnte. Insgesamt sind derzeit 115 Unternehmen registriert, auf dem „Stockwerk“ digiPEDIAwerden 54 Begriffe erklärt, digiLAB präsen- tiert 29 Projekte, die digiGALERIE stellt 65 erfolgreiche Beispiele vor und auf digiFIT finden sich bereits 110 Qualifizierungsangebote aus Niederösterreich. Die Digitalisierung betrifft alle Branchen Einer der wichtigsten Partner des virtuellen Hauses ist die Wirtscha skammer Niederöster- reich. „Die Digitalisierung ist für unsere Wirtscha keine Frage von ‚Ja‘ oder ‚Nein‘ – sie ist eine Tatsache für alle Branchen, für al- le Unternehmensgrößen“, betonte WKNÖ-Präsidentin Sonja Zwazl. Die WKNÖ bringt über das WIFI, über spezielle Service- angebote und über die New Design University eine Vielzahl an Digitalisierungsleistungen in dieses „Haus der Digitalisierung“ ein. Zwazl: „Unterstützungen bei der Entwicklung und Umsetzung von Innovationen stehen dabei ebenso auf dem Programm wie etwa Rechtsservice für unsere Unternehmen rund umdas Thema Digitalisierung oder umfassende Qualifizierungsangebote unter dem Motto ‚denk digital‘.“ Jochen Danninger, kaufmänni- scher Geschä sführer von eco- plus: „Das ‚Haus der Digitalisie- rung‘isteineinteraktivePlattform zur Vernetzung von NÖ-Betrieben mit Bildungs- und Forschungsein- richtungen. Gleichzeitig ist es ein Begegnungsort für alle, die sich mit Digitalisierung beschä igen.“ Virtuelles Haus der Digitalisierung eröffnet Das „Virtuelle Haus der Digitalisierung“ ist eröffnet (v.l.): Wirtscha slan- desrätin Petra Bohuslav, Wirtscha skammer NÖ-Präsidentin Sonja Zwazl und Jochen Danninger, kaufmännischer Geschä sführer der Wirtscha s- agentur ecoplus. Fotos: NLK/Pfeiffer

RkJQdWJsaXNoZXIy ODE5Ng==