NÖ Wirtschaft vom 07. Juni 2019 / Folge_22_23

42 · Bezirke NORD · Nr. 22/23 · 7.6.2019 Niederösterreichische Wirtscha Großpertenschlag/Altmelon (Bezirk Zwettl): Betriebsbesuch bei Gerhard Fichtinger WK-Bezirksstellenobfrau Anne Blauensteiner (l.) und Alt-Obmann Die- ter Holzer (r.) besuchten Theresa Jank und Jungunternehmer Gerhard Fichtinger in seinem Geschä in Großpertenschlag. Gerhard Fichtinger übernahm im Jänner diesen Jahres den Holzhandel, das Kaufhaus und die Tankstelle von seinem Vater. Das Kaufhaus Fichtinger besteht be- reits seit über 100 Jahren und ist ein wichtiger Nahversorger für die Bevölkerung des kleinen Dorfes und der Umgebung. Gerne trifft sich dort Jung und Alt. Foto: Mario Müller-Kaas Großreichenbach / Schweiggers (Zwettl): Direktvermarkter luden zum Tag der offenen Tür InGroßreichenbach bei Schweiggers luden drei Direktvermarkter – BIO Bauernhof Schrenk, BIO Destillerie Reif und Dorfimkerei Jindra – zu einem gemeinsamen Tag der offenen Tür ein. Ein schönes Beispiel für gut vernetzte Zusammenarbeit von Gewerbebetrieben und Direktver- markter in einer Gemeinde bzw. der Region. „Gemeinsam lassen sich eben mehr Kunden ansprechen und gewinnen als jeder für sich allein“, so die Unternehmer. V.l.: Vize-Bgm. Günther Prinz, Bgm. Josef Schaden, Chri- stoph Reif, WK- Bezirksstel- lenobfrau Anne Blauensteiner und Franz Blau- ensteiner. Die Familie Schrenk öffnete ihre Tore und bot Führungen für die Gäste, die sich für ihren Bio- Bauernhof mit Freilandhaltung interessierten. Am Standort wurde vor etwas über einem Jahr ein gewerblicher Spezialitätenhandel eröffnet. Un- ter dem klingenden Namen „mer- catorix georgica“ (lat. „Die bäu- erliche Händlerin“) bietet Agnes Schrenk neben den hofeigenen Bio-Produkten auch die Erzeug- nisse anderer kleinbäuerlicher und kleingewerblicher Betriebe an. Der Unternehmerin gelang es die Vertriebsstruktur auf drei Standbeine zu stellen: einen Selbstbedienungs-Hofladen am Betriebsstandort (0-24 Uhr geöff- net), eine Zustell-Tour im Bezirk Zwettl und einen österreichwei- ten Lebensmittelversandhandel. www.biohof-schrenk.at Die Bio-Destillerie Reif, ein jun- ges Unternehmen, welches es sich zur Aufgabe gemacht hat, mit größter Sorgfalt und Leidenscha hochwertige Destillate herzu- stellen, lud zur Präsentation von hausgemachtem Schnaps, Vodka und Gin ein. Durch Experimen- tierfreudigkeit und Kreativität arbeitet die Familie Reif stets an weiteren Innovationen und neuen Produkten. Um höchste Qualität und absolute Reinheit zu gewährleisten, werden das Urge- steinwasser, beste Bio-Rohstoffe und die neueste Technik für die Herstellung der Produkte verwen- det. „Qualität statt Quantität, nur so können wir uns von der breiten Masse abheben“, lautet die Devise von Christoph Reif. www.destillerie-reif.com Weiters erzähl- te Dorfimker Gerhard Jindra (Bildmitte) auf seinem Gelän- de von der Ar- beit des Imkers und über das rege Leben aus dem Bienen- volk. Im Bild mit (v.l.:) Bürgermeister Josef Schaden, WK-Bezirksstellenob- frau Anne Blauensteiner, Vizebürgermeister Günther Prinz und Unter- nehmer Franz Blauensteiner. V.l.: Agnes Schrenk und WK-Be- zirksstellenobfrau Anne Blauen- steiner. Fotos: Roswitha Schaden Langschlag (Bezirk Zwettl): 30 Jahre „waltergrafik“ Bereits seit 30 Jahren ist die Firma waltergrafik im Bereich Werbegrafik-Design tätig. Mit 250 Gästen wurde dieses Jubiläum nun bei einemGartenfest gefeiert. Kreativität und höchste Quali- tät in Print-, Web-, und Ausstel- lungsdesign sindGrundpfeiler des Betriebes und seiner Mitarbeiter. Stolz sind die „Walters“ darauf, dass die älteste und jüngste Toch- ter – Julia und Anna – imFamilien- betrieb mitarbeiten. WK-Bezirks- stellenobfrau Anne Blauensteiner freute es sehr, eine Jubiläumsur- kunde an Gabriele und Georg Walter anlässlich des 30-jährigen Firmenjubiläums überreichen zu dürfen. Ebenso erhielt Mitarbei- ter Hendrik Gerrit van Dijk eine Urkunde und -medaille für stolze 20 Jahre Betriebszugehörigkeit. Gleichzeitig wurde die Ausstel- lung „schräg gedacht“ eröffnet. Seit mehr als 15 Jahren lädt waltergrafik wöchentlich auf ih- rer Website zum Mitraten von Querdenkermotiven ein. Diese Rätsel und originelle Skulpturen sind bis Ende September rund um die Uhr im kleinsten Museum des Waldviertels (www.klemuwa.at) zu besichtigen. www.waltergrafik.at V.l.: Abg .z.NR Angela Fichtinger, Geschä sführer Waldviertel-Tourismus Andreas Schwarzinger, Georg und Gabriele Walter, Hendrik Gerrit van Dijk und WK-Bezirksstellenobfrau Anne Blauensteiner. Fotos: fotozwettl.at V.l.: Silvia Roland, Doris Juster-Tatscher, Alexandra Hechtl, Julia, Anna, Jakob, Georg und Gabi Walter sowie Hendrik van Dijk.

RkJQdWJsaXNoZXIy ODE5Ng==