NÖ Wirtschaft vom 25. Mai 2018 / Folge_20_21

6 · Nr. 20/21 · 25.5.2018 Niederösterreichische Wirtscha Niederösterreich Gewerbe und Handwerk f Ebenberger & Lutz Haarstylist OG, Bezirk Bruck/Leitha f Heiss & Süß GmbH, Bezirk St. Pölten f Appel GmbH, Bezirk Waidhofen/Thaya Industrie f Binder-Industrieanlagenbau GesmbH, Bezirk Tulln f Netz NÖ GmbH, Bezirk Mödling Handel f Ing. Robert Gisch, Bez. Baden f Erich Rafetseder, Bez. AM f Merkur Warenhandels-AG, Bezirk Mödling Bank und Versicherung f Generali Versicherung AG, Bezirk St. Pölten Transport und Verkehr f Prangl Gesellscha m.b.H., Bezirk St. Pölten f Kühne + Nagel Gesellscha m.b.H., Bezirk Bruck/Leitha Tourismus & Freizeitwirtscha f Florian Rappl, Bezirk St. Pölten f Oldtimer Hotel Betriebsgesell- scha m.b.H., Bezirk Neunkirchen f Herz-Kreislauf-Zentrum Groß Gerungs GmbH & Co KG, Bezirk Zwettl Information und Consulting f TB Ing. Heiling Ges.m.b.H., Bezirk Neunkirchen f Inkasso Blum GmbH, Bezirk St. Pölten f Gugler GmbH, Bezirk Melk Spezialtrophy „Soziales Engagement“ f Karin Fürst Karin, Bezirk Bruck/Leitha Spezialtrophy „Lehrlingswettbewerbe“ f Welser Profile Austria GmbH, Bezirk Amstetten f Sandra Wimmer, Bez. AM Spezialtrophy „Lehre? Respekt!“ f Franz Schütz GesmbH, Bezirk Krems „ Alle Gewinner der Ausbildertrophy 2018 Ausbildertrophy: 21 Betriebe ausgezeichnet Quasi die Champions der Champions der Lehrausbil- dung in NÖ sind jetzt von der Wirtscha skammer Niederösterreich (WKNÖ) bei einer Gala mit der Ausbildertrophy 2018 ausgezeichnet worden. „Sie wissen, was ein hervorragen- der Ausbilderbetrieb ist. Denn Sie sind es“, betonteWKNÖ-Präsiden- tin Sonja Zwazl, die gemeinsam mit WKNÖ-Direktor Franz Wie- dersich die Verleihung im Julius Raab-Saal im WIFI Niederöster- reich vornahm. In Niederöster- reichs Ausbilderbetrieben werde Freude amBeruf ebenso weiterge- geben wie höchste Qualifikation vermittelt, so Zwazl. Insgesamt 21 Unternehmen konnten sich in ebenso vielen Kategorien über die Ausbildertrophy freuen. Auszeichnung für Qualität und Quantität Vergeben wird die Ausbildertro- phy in den sieben Sparten an jene Unternehmen, die im Verhältnis zu ihrer Beschä igtenzahl in den letzten zehn Jahren die meisten Lehrlinge erfolgreich ausgebildet haben – wobei es innerhalb der Sparten bis zu drei Kategorien nach der Zahl der Beschä igten gibt (bis zuneunBeschä igte, zehn bis 50 Beschä igte, 51 und mehr Beschä igte). Die Trophy kann alle fünf Jahre neu gewonnen werden. Zusätzlich gibt es Auszeichnun- gen für „Soziales Engagement“ (Ausbildung der meisten integrati- ven Lehrlinge), „Lehrlingswettbe- werbe“ (Betriebe mit den meisten siegreichen Lehrlingen) und die nach der WKNÖ-Berufsinformati- onsinitiative benannte Kategorie „Lehre? Respekt!“, die über die Lehrausbildung hinausgehendes Engagement auszeichnet wie Aus- landspraktika, eigene Freizeitpro- gramme oder über das Berufsbild hinausgehendeWeiterbildungsan- gebote für Lehrlinge. „Na, weil’s g‘scheit ist“ Die WKNÖ-Ausbildertrophy wird seit 2004 jährlich vergeben. Vom Moderator nach der Motivation gefragt, warum sich Betriebe in der Lehrlingsausbildung enga- gieren, antwortete eine mit der Trophy ausgezeichnete Unter- nehmerin: „Die selbst ausgebil- deten Fachkrä e sind und bleiben einfach die besten.“ Ein anderer brachte es noch knapper auf den Punkt: „Na, weil’s g’scheit ist!“ Geballte Ausbilderkra für Niederösterreich – die Gewinner der Ausbildertrophy 2018 mit WKNÖ-Präsidentin Sonja Zwazl. Foto: Kraus

RkJQdWJsaXNoZXIy ODE5Ng==