NÖ Wirtschaft vom 05. August 2016 / Folge 30/31 - page 45

38 · Bezirke NORD ·
Nr. 30/31 · 5.8.2016
Niederösterreichische Wirtscha
Korneuburg:
Bootcamp bei Alexander Havlik
Alexander Havlik erstellt seit
zwei Jahren professionell Trai-
ningskonzepte in seiner „Männer-
schmiede“ in der Hovengasse in
Korneuburg.
Mit Sport, Fitness, Bewegung,
Kra - und Muskelaufbau beschäf-
tigt er sich allerdings schon sein
ganzes Leben. Anfang der 1990er
Jahre absolvierte er seinen ersten
Wettkampf im Kra dreikampf
(englisch: Powerli ing), ein Sport,
in demdieMaximalleistungen bei
Kniebeugen, Bankdrücken und
Kreuzheben eruiert und die besten
Leistungen addiert werden.
Den größten Erfolg errang er
1995 mit dem Sieg bei der Ju-
niorenweltmeisterscha in New
Dehli im Superschwergewicht
über 125 kg.
Das jüngste Projekt des Diplo-
mierten Body Vital Trainers ist
seit einem halben Jahr ein „Boot-
camp“ im Korneuburger Mobili-
tätspark (Ecke Bisambergerstra-
ße/Kleinengersdorferstraße). Bei
jedem Wetter trifft sich die ambi-
tionierte Gruppe 3 mal die Woche
und trainiert ihre Fitness auchmit
unterschiedlich schweren Kettle-
bells (Gewichten).
„Mir selbst machen die Grup-
pentrainings am meisten Spaß,
wegen der gegenseitigen Moti-
vation. Kein einziges Training
ist bisher ausgefallen. Einmal
im Winter hatten wir -7 Grad
und trotzdem sind fast alle ge-
kommen“, so der stolze Personal
Trainer. Der Unternehmer ist auch
Kooperationspartner der SVA; da-
her kann auch der „Gesundheits-
hunderter“ eingelöst werden.
Alexander Havlik (Bildmitte, 7.v.l.) mit seiner motivierten Bootcamp-
truppe mit dem Slogan: stark – fit – attraktiv.
Foto: Bst
Stockerau (Bezirk Korneuburg):
Stefan Kardos feiert runden Geburtstag
Der allseits bekannte Gastronom
Stefan Kardos feierte seinen 60.
Geburtstag.
Der Unternehmer, der 1995
das Traditionsgasthaus auf der
Eduard Röschstraße 41 von sei-
nemVater übernahm, arbeitet Zeit
seines Lebens in der Gastronomie-
branche und lernte das Gewerbe
von der Pieke auf. Er absolvierte
nach seiner Lehre erfolgreich den
ersten österreichweit angebo-
tenen Konzessionsprüfungslehr-
gang für das Gastgewerbe.
Seine Liebe und sein Engage-
ment für seinen Beruf sieht man
an den o mals wechselnden Spei-
sekarten mit österreichisch-, un-
garischen- und Balkangerichten,
den regionalen Schmankerlwo-
chen sowie der urig gemütlichen
Lokaleinrichtung. „Das Wohl der
Gäste liegt mir besonders amHer-
zen“, so der Gastronom, der sich
auch für die tolle Unterstützung
seiner Familie bedankt.
Karnabrunn (Bezirk Korneuburg):
Sommergespräche am Weinviertler Jakobsweg
Die heurigen Sommergespräche
führten die Unternehmer auf
einem Teilstück des Weinviertler
Jakobsweges über die baroc-
ke Stiege zur Wallfahrtskirche
zur Heiligen Dreifaltigkeit nach
Karnabrunn. Nach einer kurzen
Wanderung und Andacht, er-
läuterte Steinmetzmeister Josef
Hasch die Arbeiten der kürzlich
restauriertenKirche. Für eine Stär-
kung war anschließend gesorgt.
Bezirksstel-
lenobmann
Peter Hopfeld
nutzte die Ge-
legenheit dem
Jubilar zu sei-
nem „Runden“
mit einer Eh-
renurkunde zu
gratulieren.
Foto: zVg
V.l.: Bezirksstellenobmann Peter Hopfeld, Pfarrer Chudi Josef Ibeanu,
Sissi Moormann, Siegfried Kruder, Erika Pach, WKNÖ-Vizepräsident
Christian Moser, Werner Moormann und Franz Riefenthaler genossen
nach der Wanderung das gemütliche Zusammensein.
Foto: zVg
Innovation erfolgreich
auf den Markt bringen!
Haben Sie das Produkt, die
Dienstleistung mit ausreichend
Gewinnmarge richtig kalkuliert und ist
der Kunde bereit diesen Preis zu zahlen?
1...,35,36,37,38,39,40,41,42,43,44 46,47,48,49,50,51,52,53,54
Powered by FlippingBook