NÖ Wirtschaft vom 05. August 2016 / Folge 30/31 - page 39

Bezirke
32 ·
Nr. 30/31 · 5.8.2016
Niederösterreichische Wirtscha
Niederösterreich Nord
Mit Beiträgen der WKNÖ-Bezirksstellen
Gmünd, Waidhofen/Thaya, Horn, Zwettl, Krems, Hollabrunn,
Mistelbach, Korneuburg-Stockerau und Gänserndorf.
Regional-Infos aus allen übrigen Bezirken des Landes im Internet
auf wko.at/noe/noewi bzw. auf den Seiten der Bezirksstellen.
Krems:
Schiner 3D Repro investiert in revolutionäre 3D Druck Technologie
Der österreichische Spezialist für
additive Fertigung, o auch als
3D Druck bezeichnet, erweitert
seine Kapazitäten mit einer Welt-
neuheit. Ab sofort können bei der
Schiner 3D Repro GmbH Modelle
und Objekte aus einem der welt-
weit modernsten 3D Druckern in
Au rag gegeben werden.
360.000 Farbschattierun-
gen möglich
Als eines der weltweit er-
sten Unternehmen erweitert das
Kremser 3D-Kompetenzzentrum
seinen Maschinenpark um den
3D-Drucker J750 von Stratasys.
Das 286.000 Euro teure PolyJet-
System bietet als erster 3D-Druk-
ker die Möglichkeit, Kunststoffe
in Vollfarbe zu drucken. Das heißt,
bunte Objekte können aus einem
Spektrum von 360.000 Farbschat-
tierungen auf Knopfdruck produ-
ziert werden.
Alleinstellungsmerkmal
in Österreich
Geschä sführender
Gesell-
scha er Jörn-Henrik Stein zeigt
sich sichtlich stolz über die neue-
ste Investition des Unternehmens:
„Mit dem J750 verfügen wir über
ein absolutes Alleinstellungs-
merkmal in Österreich. Derzeit ist
in Europa noch nicht einmal eine
Handvoll dieses revolutionären
3D-Druck-Systems im Einsatz.
Durch unsere Investition zeigen
wir auf, welche Pionierarbeit wir
hier im Herzen Europas leisten.”
Drucker vereint mehrere
Materialeigenscha en
In die Entwicklung des J750
sind die Erkenntnisse aus über 25
Jahren Erfahrung des Herstellers
Stratasys geflossen. Diese resul-
tieren in einem revolutionären
Gerät, welches in der Lage ist, über
100 verschiedene Digital Materi-
als zu verarbeiten. Die Substrate
werden direkt im 3D Drucker
gemischt, so wird es möglich
mehrere Materialeigenscha en -
fest, flexibel, transparent oder
undurchsichtig - in einem Bauteil
und vor allem in einem Druckvor-
gang, zu vereinen.
Mit dem J750 von Stratasys investiert das Kremser Unternehmen Schi-
ner in die Zukun des 3D-Drucks.
Foto: zVg
Straß im Straßertale (Bezirk Krems):
Friseur & Fußpflege Stastny eröffnet neue Filiale
Vor kurzem eröffnete der in Gföhl
eingesessene Friseur Stastny eine
Filiale im neu errichteten Zubau
des Straßer Rathauses. Zusätz-
lich zu den Freiseuren sind drei
Mitarbeiter mit der Fußpflege um
das Wohl der Kunden bemüht.
Bürgermeister Harauer gab seiner
Freude darüber Ausdruck, dass die
Gemeinde nun wieder mit einem
Friseursalon versorgt ist. Baumei-
ster Hermann Lechner, Mitglied
des WK-Bezirksstellenausschus-
ses, gratulierte zum modernen,
kundenfreundlichen Salon und
wünschte viel Erfolg.
Waidhofen/Thaya:
Firma Schulz ehrt langjährige Mitarbeiterin
V.l.: Vbgm. Martin Leuthner, Bgm. Walter Harauer, Margot Stastny-
Braun, Inhaber Bernhard Stastny und WK-Bezirksstellenausschussmit-
glied Hermann Lechner.
Foto: zVg
Im Rahmen einer Feier bedankten sich der Landesinnungsmeister der
Friseure, Reinhold und Ulla Schulz bei ihrer langjährigen und verläs-
slichen Mitarbeiterin Gabriele Litschauer für 35 Jahre Firmenzuge-
hörigkeit. Seitens der WK-Bezirksstelle Waidhofen/Thaya gratulierte
Obmann Reinhart Blumberger und überreichte die Goldenen Mitarbei-
termedaille samt Urkunde. V.l.: Reinhold und Ilse Schulz, Innungsmei-
ster-Stv. und Bezirksstellenobmann (Zwettl) Dieter Holzer, Gabriele
Litschauer, Bezirksstellenobmann (Waidhofen/T.) Reinhart Blumberger
sowie Ulla, Luca und Johanna Schulz (vorne).
Foto: zVg
1...,29,30,31,32,33,34,35,36,37,38 40,41,42,43,44,45,46,47,48,49,...54
Powered by FlippingBook