NÖ Wirtschaft vom 05. August 2016 / Folge 30/31 - page 25

· Branchen · 25
Nr.
30/31 · 5.8. 2016
Niederösterreichische Wirtscha
Für drei Viertel der Unternehmen aus Niederösterreich hat „Industrie 4.0“ eine hohe Bedeutung
für die produzierende Wirtscha . Konsequenz der Studie: Maßnahmen zur Unterstützung
der Betriebe – die jüngste ist der aktuelle Fördercall vom Land Niederösterreich.
Die Umfrage im Au rag von
WKNÖ, Industriellenvereinigung
NÖ und Land NÖ zeigte das
Spannungsverhältnis, bei dem die
Fördermaßnahmen ansetzen: Zwar
beschä igen sich knapp drei Vier-
tel der befragten Betriebemit dem
Thema „Wirtscha 4.0“, jedoch
müssen zwei Drittel der Unter-
nehmen erst noch identifizieren,
welche Technologien im ersten
Schritt sinnvoll sind, um positive
Auswirkungen auf Produktions-
prozesse, Dienstleistungen oder
Produkte im eigenen Betrieb zu
haben.
Potenzial von Wirtscha
4.0 optimal nutzen
„Mit einem neuen Fördercall
soll das schlummernde Potenzial
von Wirtscha 4.0 in den NÖ
Unternehmen geweckt werden“,
informiert Wirtscha slandesrätin
Petra Bohuslav.
Intelligente Automatisierung,
Digitalisierung und Vernetzung
von Prozessen können zu inno-
vativen Entwicklungen auf der
Prozess-, Verfahrens- und Dienst-
leistungsebene führen. Mit dem
neuenFördercall sollenheimische
Unternehmen die Möglichkeit ha-
ben, ihr Unternehmen in Bezug
auf IT-Schlüsseltechnologien zu
durchleuchten, um so das Poten-
zial von Wirtscha 4.0 optimal
zu nutzen.
Förderung für Konzepte
„Durch die Studie wissen wir,
dass viele Unternehmen die Digi-
talisierung zwar als wesentlichen
Zukun strend sehen, aber noch
nicht wissen, wie sie konkret
damit umgehen sollen“, erklärt
Spartenobmann Thomas Salzer,
„daher ist jede Formder Förderung
zur Umsetzung der Digitalisie-
rung willkommen.“
Die dafür nötige Konzepterstel-
lung wird vom Land Niederöster-
reich unterstützt. Zielgruppe sind
produzierende Gewerbebetriebe,
gefördert werden Konzepte in den
Themenbereichen „smart pro-
duction“, „Digitalisierung“ und
„Internet der Dinge“.
Einreichen bis 10. 10.
Diese sollen erheben, welche
Potenziale durch diese neuen
Technologien im Unternehmen
bestehen und in weiterer Folge
die Grundlage für nachfolgende
Entwicklungsprojekte darstellen.
Die besten Projekte werden nach
Ablauf der Einreichfrist (10. Ok-
tober 2016) von einer Fachjury
ermittelt.
Insgesamt steht für die ausge-
wählten Projekte ein Fördervolu-
men von 600.000 Euro zur Verfü-
gung. Der Fördersatz beträgt 50
Prozent der anerkennbaren Pro-
jektkosten, die maximale Ober-
grenze der förderbaren Kosten
beträgt 40.000 Euro.
Die Mittel dazu stammen aus
dem NÖ Wirtscha s- und Touris-
musfonds.
Standortfaktor Mensch
„Neben der hohen Bedeutung
für die Unternehmen bestätigt die
Analyse, dass Aus- und Weiterbil-
dung mit zunehmendem Einsatz
von Wirtscha 4.0 an Bedeutung
gewinnen wird“, betont Johann
Lefenda (Pöchhacker Innovation
Consulting GmbH), der die Studie
durchgeführt hatte.
In der Verfügbarkeit von Fach-
krä en sieht die NÖ Wirtscha s-
kammer-Präsidentin Sonja Zwazl
daher den wichtigsten Standort-
faktor: „Das Wichtigste ist und
bleibt der Mensch. Das gilt in Zei-
ten der Digitalisierungmehr als je
zuvor. Auch bei derWeiterbildung
in Sachen Digitalisierung ist die
Wirtscha skammer Niederöster-
reich ein starker und verlässlicher
Partner.“
Foto: WKO
Wirtscha 4.0 – neuer Fördercall gestartet, Thema:
„Prozess-, Verfahrens- und Dienstleistungsinnovationen“
„
Unterstützung und Förderung
f
Ab Herbst 2016 starten Regionalveranstaltungen rund um die Digitalisierung, organisiert von der NÖ
Sparte Industrie, dem Land NÖ und der Industriellenvereinigung Niederösterreich.
f
Aktuell entwickelt die Sparte Industrie gemeinsam mit dem WIFI ein Spezialausbil-
dungsprogramm zum Thema Industrie 4.0 für die Industrieausbildner.
f
Einen weiteren Schwerpunkt bietet die WKNÖ mit der Technologie- und Innovations-
partner (TIP)-Kooperation mit dem Land NÖ an: Sie bieten für Unternehmen einen
geförderten Industrie 4.0-Check an.
f
Nähere Informationen zur Förderrichtlinie (aktueller Fördercall, Land NÖ):
1...,15,16,17,18,19,20,21,22,23,24 26,27,28,29,30,31,32,33,34,35,...54
Powered by FlippingBook