NÖ Wirtschaft vom 05. August 2016 / Folge 30/31 - page 11

· Niederösterreich · 11
Nr. 30/31 · 5.8.2016
Niederösterreichische Wirtscha
Waldviertler Technik weltweit gefragt
Wo finden sich Delegationen aus Japan, Ägypten, Saudi
Arabien und Libyen innerhalb von drei Tagen ein? Nein,
nicht im UNO-Hauptquartier in New York City, sondern
in den Besprechungsräumen der Firma GLS Tanks in
Heidenreichstein.
Mit einer fast 100-prozentigen
Exportquote sind die Waldviertler
eines von weltweit vier hoch-
spezialisierten Unternehmen, die
hochfesten Stahl emaillieren und
diesen für den Bau von Tanks,
Behältern und Silos verwenden.
Das spiegelt sich auch im Firmen-
namen wider: GLS steht für Glass
Lined Steel.
„In Brasilien sind wir seit 2012
aktiv. Über 15 Wassertanks haben
wir seither mit unseren Partnern
aufgestellt – für Behörden, aber
auch für industrielle Endkunden
wie Coca Cola“, sagt Günther
Fuchshuber. Wie man zu diesen
Au rägen kommt, erklärt der
GLS-Tanks-Geschä sführer so:
„Da unser Unternehmen derart
spezialisiert sind, bekommen wir
die meisten Anfragen über unsere
Website. Das war auch vor dem
Markteintritt in Brasilien so.
Andererseits sind wir auf Messen
vertreten und treten so direkt mit
den Kunden in Kontakt.“
Das System, über einenVermitt-
ler in einen so großen und damit
auch schwierigen Markt (Zollvor-
schri en etc.) Fuß zu fassen, ist
für Fuchshuber der zielführendste
Weg.
Gesamte Produktion
läu im Waldviertel
Zum einen weiß der Partner,
welchen Vorteil es bringt, das
jeweilige Produkt in seinem
Land einzusetzen – im Fall des
Brasilien-Au rages herrscht hier
in den nächsten Jahren ein hohes
Potenzial bei der Trinkwasserver-
sorgung – und zum anderen kann
sich der Produzent auf sein Kern-
geschä konzentrieren.
„Wir produzieren alle Teile in
Heidenreichstein, dann gehen die-
se in den Container und in das je-
weiligeLand“, erklärt Fuchshuber.
Vor Ort wird entweder mit einem
so genannten Supervisor von GLS
und lokalen Baumeistern gebaut
oder überhaupt „nur“ die Teile ge-
liefert. In Heidenreichstein arbei-
ten abhängig von der Au ragslage
70 bis 90Mitarbeiter – und die Ge-
schä slage ist konstant gut! Erst
vor kurzem wurden 1,5 Millionen
Euro in neue Maschinen und in
eine Produktionshalle investiert.
„Mit der neuen Halle wurden
zehn Mitarbeiter aufgenommen,
und Produktionsschritte, die wir
nach Tschechien vergaben, zurück
ins Waldviertel geholt“, so der
Geschä sführer.
Bekannt sind GLS-Tanks welt-
weit, weniger vielleicht im Hei-
matland selbst. Schließlich er-
richtet man hier praktisch keine
Tanks, dafür auf allen fünf Konti-
nenten. Übrigens, der Tank, der am
weitesten weg vom Waldviertel
errichtet wurde, steht in Neuka-
ledonien, einer Inselgruppe vor
der australischen Nordostküste.
Die Lu linie Heidenreichstein
Neukaledonien beträgt exakt
15.952,58 Kilometer.
GLS-Tanks Geschä sführer Günther Fuchshuber (l.) mit seinem brasi-
lianischem Partner Rubens Ramos vor einem in Brasilien errichteten
Trinkwasser-Tank.
Fotos: zVg
Wassertürme von GLS-Tanks in Malaysia
1...,2,3,4,5,6,7,8,9,10 12,13,14,15,16,17,18,19,20,21,...54
Powered by FlippingBook