LKW - "Friends on the road"

Transporteure zeigen wieder Flagge

LKW zeigen Flagge

Von der Kampagne zur Bewegung! Österreichs Transporteure entschlossen sich 1999 gemeinsam bundesweit zu einer breit angelegten Informations- und Sympathieoffensive. Die Kampagne "LKW - Friends on the road" wurde  zu einem durchschlagenden Erfolg. Im Jahr 2000 setzten insbesondere Oberösterreichs Transporteure die Kampagne fort. 2001 werden Österreichs Transporteure wieder die Bedeutung des LKW-Gütertransportes für die Wirtschaft und die Bevölkerung kommunizieren.

Erfolgreich

Bereits 1999 erreicht die erste "Friends on the road" mehr als ein Drittel der Österreicherinnen und Österreicher. Dr. Klaus Nemetz vom renommierten Marktforschungsinstitut SPECTRA:

"Die Kampagne konnte positive Einstellungen zum LKW verstärken und darüber hinaus sogar in einem beachtlichen Teil der Bevölkerung eine Meinungsänderung hin zu einem positiven LKW-Bild bewirken. Die Auswertung der SPECTRA-Umfrage zeigt, dass die Kampagne "Friends on the road" ein großer Erfolg war." 

Für die Kampagne 2001 kann nach zwei starken Kampagnen von hervorragenden Sympathiewerten, hoher Bekanntheit und breiter Akzeptanz ausgegangen werden.

Versorgung, Arbeitsplätze, Hilfe

Drei plakative Themen stehen im Mittelpunkt der Kampagne. Sie sollen der Bevölkerung die Bedeutung des LKW deutlich machen. Kommuniziert wird dessen Rolle bei der Versorgung mit Nahrungsmitteln, Konsumgütern, Treibstoffen und anderen Produkten des täglichen Bedarfes in allen Landesteilen. Versorgt werden sowohl die Bevölkerung als auch zahllose Unternehmen.

Wichtig für Wirtschaftsstandort Österreich

Der LKW-Gütertransport als ein bedeutender Wirtschaftsfaktor trägt zur Attraktivität des Wirtschaftsstandortes Österreich und zur Wettbewerbsfähigkeit der heimischen Wirtschaft bei; er sichert damit zumindest mittelbar hunderttausende Arbeitsplätze auch außerhalb der Zentralräume, lautet die zweite Botschaft. Neben der Absicherung von Lebensstandard und Lebensqualität leistet der LKW-Gütertransport aber auch wesentliche humanitäre Hilfe bei der Distribution von Hilfsgütern in Krisen- oder Katastrophengebiete, ruft das dritte Kampagnen-Thema in Erinnerung.

Kleber auf jeden LKW und PKW!

"Ich setze wieder auf die aktive Beteiligung der Transporteure, aber auch anderer LKW-Betreiber", so Grad. "Industrie, Gewerbe, Handel und die öffentliche Hand betreiben in Summe wesentlich mehr LKW als wir Transporteure, auch diese müssen an einem positiven LKW-Image interessiert sein."

Jeder, dem Mobilität und eine funktionierende Infrastruktur für die Wirtschaft ein Anliegen ist, sollte "Flagge zeigen". PKW-Aufkleber 10 x 10 cm, LKW-Aufkleber 30 x 30 cm, Poloshirts, Sweater und Schirmkappen werden als Merchandising-Artikel die Kampagne verstärken. Seit kurzem sind auch Fahnen sowie Tischwimpel erhältlich.

Weiters haben wir auch Fahrerinformationen aufgelegt. Sie haben nun die Möglichkeit, die von Ihnen für die Weitergabe an Ihre Fahrer benötigte Anzahl von Fahrerinformationen kostenlos anzufordern

  Bestellformular Aufkleber, Poloshirts, Sweater, Kappen

  Bestellformular Fahnen, Tischwimpel

  Bestellformular Fahrerinformationen


©Ansprechpartner