OÖ Wirtschaft vom 06. November 2020 / Folge_24

24 Nr. 24 – 6. November 2020 OÖ Wir tschaft Business inside ImEinklangmit Natur und Fortschritt Seit 200 Jahren setzt das Familienun- ternehmen Handlos auf den Rohstoff Holz. Nun will der Betrieb mit einer regionalen Betriebserweiterung sei- ne Erfolgsgeschichte fortsetzen. „Durch bestens ausgebildete Mitarbeiter und den hohen Qualitätsstandard der Produkte sorgt Handlos bis heute für die Zufriedenheit der Kunden. Wir setzen auf modernste Ferti- gungsmethoden sowie automa- tisierte Anlagen und Equip- ment am neuesten Stand der Technik“, so Geschäftsführer Herbert Handlos. Dabei werde laut Handlos jeder Produkti- onsschritt sorgfältig geprüft, um die Langlebigkeit und die Beständigkeit des Werkstoffes zu sichern. Regionale Betriebserweiterung „Nun war es uns ein großes An- liegen, regional zu expandieren und zu investieren. In Rainbach entsteht mit Rücksicht auf die natürliche Umgebung und die Nachbarschaft ein weiterer Holz verarbeitender Betrieb, der zusätzliche Arbeitsplätze in der Region schafft“, ergänzt Hand- los. Im Frühjahr 2020 begann der Bau des dritten Standorts in Rainbach. Für diesen Stand- ort sucht die Firma motivierte Mitarbeiter, die das bereits bestehende kreative Team un- terstützen. Gesucht wird für die verschiedensten Abteilungen – von Verwaltung, über Ein- und Verkauf bis hin zu Produktion und Instandhaltung. > www.handlos.at Handlos setzt auf moderne Fertigungsme- thoden. © Haho Cool imGeschäft seit 1945 Die Unternehmensgruppe Ideal-AKE bietet mittlerweile seit 75 Jahren erfolgreich innovative Kühl- und Wärmetechnik für Gas- tronomie und Handel an. Auf einem Vierkanthof im Gmundner Stadtteil Schörihub nahm die Firmengeschichte von Ideal-AKE ihren Anfang. Nachdem Franz Herzog 1945 in seinem Handwerksbetrieb mit Speiseeismaschinen und Schankanlagen den Grund- stein für die Geschichte des Unternehmens gelegt hatte, kam es nach wenigen Jahren mit Partner und Gesellschafter Josef Montag zum Einzug in einen umgebauten Bauernhof. Bis heute ist das Gebäude in seinen Grundmauern in den Standort Gmunden integriert. Auf erfolgreiche Ausweitung des Produktangebotes – un- terstützt durch selbst gebaute Maschinen und Vorrichtungen – folgte aus Kapazitätsgründen 1998 die AKE-Gründung mit Standort in Pichl-Kainisch in der Steiermark. Erfolg mit gebündelten Stärken Sowohl die Ideal Kältetech- nik GmbH als auch die AKE Ausseer Kälte- und Edelstahl- technik GmbH entwickeln ihre Expertise im Bereich Kühlen und Wärmen frischer Lebens- mittel stetig weiter. Seit 2012 bündeln sie ihre Stärken in Ent- wicklung, Vertrieb und Marke- ting unter dem gemeinsamen Markendach Ideal-AKE mit rund 400 Beschäftigten und circa 55 Mio. Euro Umsatz. Ihre Premium-Produkte werden von einem starken Händlernetz in die ganze Welt exportiert. Die Exportquote beträgt rund 75 Prozent. „Mit Mut und dem unbeding- ten Willen zur permanenten Veränderung werden wir wei- terhin den künftigen Anfor- derungen eines dynamischen und hochvolatilen Markts begegnen“, gibt Claus Schmidt, Vorsitzender Geschäftsführer von Ideal Kältetechnik,zuver- sichtlich bekannt. > www.ideal-ake.at © Ideal-AKE

RkJQdWJsaXNoZXIy ODE5Ng==