OÖ Wirtschaft vom 26. Juli 2019 / Folge 14

35 OÖ Wir tschaft Business inside Nr. 14 – 26. Juli 2019 Transporteure auf 2 Rädern Intelligente Logistiklösungen auf zwei Rädern bieten der Veloteam-Fahrrad- botendienst sowie die Tempo Rad- botInnen imGroßraum Linz an. Bei Güterbeförderung muss man nicht zwangsläufig nur an schwere Lkw-Gefährte denken. Mit ihrer CO 2 -freien Transport­ alternative – vor allem für dringende Kleinsendungen im Citybereich – zeigen die beiden Linzer Unternehmen Veloteam Fahrradbotendienst Gruber und Troyer OG sowie Tempo RadbotInnen OG, wie auch auf zwei Rädern Transportdienst- leistungen kundenorientiert und zeitgemäß angeboten wer- den können. Vom USB-Stick bis zur Kleinpa- lette kann alles mit dem Fahr- rad und dem Lastenrad trans- portiert werden, stecken beide Unternehmen ihr Leistungs- portfolio ab, das sie im Linzer Stadtgebiet, Leonding, Traun, Ansfelden, Pichling sowie Stey- regg, Puchenau und darüber hinaus anbieten. Gerd Huber von den Tempo RadbotInnen nennt einen Aktionsradius von ca. 30 km. Grundsätzlich gibt es keine starren Transport- schemen, verweist Huber auf die möglichst flexible und für Kunden individuell gestaltbare Auftragsabwicklung. Standard- zustellungen erfolgen binnen einer Stunde, für besonders dringende Lieferungen wird ein 30-Minuten-Expressdienst geboten. Radbotendienste er- weisen sich gerade im urba- nen Bereich, in dem sich der motorisierte Individualverkehr zunehmend problematischer gestaltet, als ideale Ergänzung zum üblichen Transportwesen. Sie sind deshalb prädestiniert, bei der Umsetzung von „Last Mile“-Konzepten mitzuwirken und Logistikketten kundenori- entiert zu schließen. > www.veloteam.at > www.tempolinz.at Bio-Strohhalme bei KultiWirten „Wird vom Gast ein Trink- halm verlangt, so gibt’s bei uns künftig echte Stroh- halme aus Oberösterreich“, verrät Obmann Karl Wöge- rer, dass die oö. KultiWirte schon vor dem angekündig- ten EU-Verbot auf Trinkhal- me aus Plastik verzichten. Sie stecken Bio-Strohhalme vom Atzbacher Bauern Daniel Auinger in die Gläser und Flaschen der Gäste. Wögerer: „Wir haben diver- se Alternativen zu Plastik aus Papier, Bambus, Glas, recycelbarem Kunststoff und Stroh getestet und uns letztendlich für regionale und nachhaltige Qualität entschieden, weil dieses biologische Naturprodukt auch ideal zur Philosophie der KultiWirte passt.“ Kulturelle Achse nach Südböhmen Den Fall des Eisernen Vor- hangs vor 30 Jahren nimmt der Tourismusverband Linz zum Anlass, die oö. Landes- hauptstadt und die Region Südböhmen kulturell mit dem Projekt „Kultur verbin- det grenzüberschreitend – Kultururlaub in Linz und Südböhmen“ zusammenzu- führen. In zwei Broschüren macht man kulturaffines Publikum auf die Program- me der Musik- und Thea- terhäuser in Linz, Budweis und Krumau aufmerksam, ist Linz-Tourismusobmann Manfred Grubauer über- zeugt, damit die touristische Wertschöpfung in beiden Regionen zu beleben. Verzicht auf Plastik © KultiWirte Rasch und flexi- bel transportie- ren. Darauf sind das Veloteam (l. im Bild Thomas Gruber) und die Tempo Radbot­ Innen (r. im Bild Fabian Feichtner) spezialisiert. © Tempo Neues Autofrühling-Vorstandsteam Der Ausstellungsverein der Lin- zer Automobilhändler wählte ein neues Vorstandsteam. Dallingers Nachfolger als Präsident ist Mi- chael Schmidt (Autohaus BMW Höglinger-Denzel). Als Stellver- treter unterstützt ihn Ernest Wipplinger (Autohaus Wipplin- ger in Steyregg und Leonding). Um die Kassa kümmert sich Christoph Günther vom gleich- namigen Autohaus, Schriftführer ist Bernd Kirisits (OÖN). Der neue Vor- stand: v. l. Chris- toph Günther, Michael Schmidt, Ernest Wipplin- ger und Bernd Kirisits. © LAF

RkJQdWJsaXNoZXIy ODE5Ng==