OÖ Wirtschaft vom 22. Juni 2018 / Folge 12

Nr. 12 – 22. Juni 2018 34 OÖ Wir tschaft Business inside © Werke aus Holz Ein Trendobjekt für Generationen Norbert Haberl hat sich in seiner Werkstatt „Werke aus Holz“ in Nußdorf am Attersee auf die Fertigung von Maßholztischen speziali- siert. „Für Familien spielt der Esstisch oftmals eine wichtige Rolle, ist gleichermaßen das kommunikative Herzstück. Der Massivholztisch wird immer mehr zum Trendobjekt und ist eine Investition, die auch eine zweite Generation noch locker überlebt“, meint Haberl. Der Tischlermeister verarbeitet ausschließlich europäische Edelhölzer. „Der Kunde wird immer in das Projekt eingebunden. Jeder Tisch, der meine Werkstätte verlässt, ist ein Unikat“, so der Tischlermeister. www.werkeausholz.at Halbe Mio. Euro investiert Eine halbe Mio. Euro investierte Auer-Blaschke in Attnang-Puchheim in die Errichtung der neuen Spezi- alitäten-Konditorei. Künftig vertreibt das Unternehmen auch Patisserie-Produkte in Premium-Qualität. „Mit dem hochmodernen Ofen können pro Stunde bis zu 2700 Patisserie-Produkte gefertigt werden“, so Auer-Blasch- ke-Geschäftsführer Josef Mayer über die Spezialitä- ten-Konditorei. „Errichtet wurde die Anlage primär, um künftig Konditorprodukte in kleineren Größen herzustel- len und so noch rascher und flexibler auf aktuelle Trends zu reagieren. Ab September 2018 soll eine Blaschke-Ku- chenlinie gelauncht werden“, verrät Mayer. www.auer-blaschke.at Auer-Blaschke Durchbruch in Amerika Durch die neue Lizenz- partnerschaft für das Stuhlmodell nooi mit dem US-amerikanischen Unternehmen Steelcase, einem globalen Marktfüh- rer im Büromöbelbereich, erreicht das Engagement von Wiesner-Hager aus Altheim eine neue Dimen- sion. Künftig sollen bis zu 40.000 nooi-Stühle pro Jahr in Nord- und Mittelamerika verkauft werden. www.wiesner-hager.com Wiesner-Hager Auf Qualitätsmöbeln von Exito sitzt man länger gut Von Ungenach aus möbliert Rudolf Schreder Gastgärten und Wellnessbereiche Wir bringen die Produkte zum Kunden, denn dieser muss die Ware ausprobieren können, das ist das Um und Auf“, denkt Rudolf Schreder kundenorientiert. Seit 21 Jahren stattet er mit seiner Firma „Exito“ Hotels, Ther- men und Gastrobetriebe mit Wellnessliegen und Möbeln für den Außenbereich aus. Zehn Mitarbeiter beschäftigt er und packt mit an: „Ich bin vomDesign bis zur Ausliefe- rung dabei.“ Um langlebige Produkte zu liefern, achtet Schreder auf Qualität: „Wir bieten ein gutes Preis-Leis- tungs-Verhältnis, sind mit einem 9.000 m 2 großen Lager und einer kleinenWerkstatt flexibel. Denn der Kunde kauft nur dort, wo er seine Möbel schnell bekommt“. Den Firmennamen hat Schre- der bewusst gewählt: „Erfolg heißt auf Spanisch éxito. Das Unternehmer-Gen habe ich von meinemGroßvater.“ Um in Deutschland bekannter zu werden, sponsert er das deut- sche Skispringerteam und wirbt mit Moderator Jumbo Schreiner. „In Österreich sind wir gut aufgestellt, liefern hier etwa 60 Prozent der Möbel aus. Deutschland macht rund 30 Prozent des Umsatzes aus. Der Rest verteilt sich auf die Schweiz und EU-Länder. Wir sind auf allen Messen für Gastronomie, Hotellerie und Bäder im deutschsprachigen Raum. Privatpersonen können nur bei Hausmessen kaufen“, schildert Schreder. Die VKB-Bank ist seit der Firmengründung ein verläss- licher Finanzpartner für ihn: „Ich fühle mich von Anfang an gut betreut, es ist eine Bezahlte Anzeige perfekte Zusammenarbeit.“ – „Rudolf Schreder arbeitet nachhaltig und kooperiert mit Firmen der Region“, schätzt Firmenkundenbetreuer Hans-Peter Staudinger. Der- zeit wird ein Zubau geplant. Infos VKB-BANK: GELEBTE PARTNERSCHAFT • maßgeschneiderte Finanzierung • kompetente Förderberatung • interessante Leasinglösungen • Veranlagung und Vorsorge • modernes Kontoservice • objektiv in der Beratung Hans-Peter Staudinger Tel. +43 (0)676 / 83 667 749 unternehmerservice@vkb-bank.at www.vkb-bank.at Stabil wie dieMöbel:die Finanzpart- nerschaft von Firmenkundenbetreu- er Hans-Peter Staudinger und Rudolf Schreder (v. l.) © VKB-Bank

RkJQdWJsaXNoZXIy ODE5Ng==